Architektur- und Ingenieurbüro beheizt Wohn- und Büroräume mit Wärmepumpe Foto: Rotex

Beheizt wird das Wohn- und Unternehmensgebäude mit einer ROTEX HPSU compact 508 Luft-/Wasser-Wärmepumpe mit einer Leistung von 8 kW. Foto: Rotex

Moderne Wärmepumpen-Heizung für Architektur- und Ingenieurbüro in Wohn-/Firmengebäude

In Rödermark im hessischen Landkreis Offenbach steht das 1975 erbaute Wohn- und Firmengebäude des Architektur- und Ingenieurbüros Archite GbR (www.archite.de). 2010/2011 hat man das Gebäude grundsaniert und dabei auch die Heizungsanlage komplett erneuert: Jetzt sorgt dort eine Wärmepumpenheizung für warme Räume.

Die Wärmepumpe beliefert eine elektrische Fußbodenheizung mit Heizenergie, die in Erdgeschoss (130 m²) und Untergeschoss (60 m²) verlegt ist. Das Gebäude sollte so modernisiert und energetisch saniert werden, dass es die Vorgaben für ein KFW-85-Effizienzhaus erfüllt.

Beheizt wird die Immobilie deshalb fortan mit Hilfe einer ROTEX HPSU compact 508 Luft-/Wasser-Wärmepumpe mit einer Leistung von 8 kW. Die Wärmepumpe wird bei der Erzeugung von Wärme von einer Solarthermie-Anlage mit vier ROTEX Solaris V26P Hochleistungs-Flachkollektoren unterstützt.

Die Verteilung der Wärme geschieht über das Fußbodenheizungssystem ROTEX Monopex auf ROTEX Protect-Systemplatten. Dem Bauherrn kam es vor allem auf den sparsamen Umgang mit wertvollem Trinkwasser an. Daher wurde auch eine Regenwassernutzungsanlage bestehend aus drei Regenwassertanks ROTEX variocistern mit jeweils 1.000 Litern Fassungsvermögen in das neue Heizungs- und Warmwassersystem integriert. Diese spart in einem Haushalt bis zu 50 Prozent Trinkwasser. Die Tanks sind platzsparend im Keller aufgestellt worden.

Für die Luft-/Wasser-Wärmepumpe ROTEX HPSU compact 508 sprach, dass sie mit ihrem Speicherkonzept einen hocheffizienten Solar-Schichtspeicher mit höchster Wasserhygiene kombiniert. Die Solarenergienutzung wurde zudem komplett vorbereitet. Mit der Installation der Solaranlage als sogenanntes Drain-Back-Solarsystem ist es machbar, auf umweltschädliches Frostschutzmittel zu verzichten, denn die Solarthermie-Kollektoren arbeiten direkt mit Speicherwasser. Kann der Wärmespeicher keine Solarwärme mehr aufnehmen oder findet witterungsbedingt kein solarer Ertrag statt, entleert sich die Anlage automatisch. Das Speicherwasser fließt dabei zurück in den Speicher.

Das Trinkwasser im Wärmespeicher wird ausschließlich in einem Edelstahl -Wellrohr geführt. Das verhindert das Vorkommen von Keimen und Ablagerungen, wie sie in großvolumigen Speicherbehältern durchaus vorkommen können.

Die Regenwassertanks lassen sich durch jede handelsübliche Tür transportieren. Sie sind einfach zu montieren und zu frei gestaltbaren Speicherbatterien zusammenschließbar. Das ermöglicht eine flexible Raumausnutzung.

Für die Sanierungsmaßnahmen zum Niedrigenergiehaus 85 bekam Archite eine Gesamtförderung von 12 Prozent. Die ROTEX Wärmepumpe verbaucht jährlich ca. 2.500 kWh Betriebsstrom.

Steckbrief:
Wohn- und Unternehmensgebäude in Rödermark

Objekt: Wohn- und Unternehmensgebäude
Ort: 63322 Rödermark
Baujahr: 16.12.2011
Leistung in kW: 8kw
Wärmepumpen-Hersteller: Rotex
Anwendung: Heizen
Wärmequellen: Grundwasser , Luftwärme
Technik: Luft-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: Komplettsystem in der Sanierung
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Wärmepumpen in der Umgebung von Rödermark

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!