Erdwärme sorgt für bezahlbare Mietwohnungen im "Dreieck"

In Overath, einer Stadt etwa 25 Kilometer östlich von Köln im Aggertal im Bergischen Land, wurde Anfang 2019 das Richtfest des im Gleisdreieck zwischen Dr.-Ringens-Straße, Bahnschienen und Aggersteg gelegenen "multifunktionalen" Gebäudes gefeiert. Das neue Gebäude wird mit Erdwärme geheizt. Dabei sorgt eine Wärmepumpe dafür, dass die Räumlichkeiten je nach Anforderung mit Wärme versorgt werden.

Im 2,5 Millionen Euro teuren, von der Architektin Christina Jonas aus Much entwickelten Multifunktionsgebäude "Dreieck" zog im Erdgeschoss die Overather Tafel ein, im ersten und zweiten Obergeschoss entstanden bezahlbare Mietwohnungen. Der Bauherr, die Stadtentwicklungsgesellschaft (Sego), errichtete zudem auf dem Gelände ein Carport für den Bürgerbus. Die Wohnungsbaugenossenschaft Overath kümmert sich dabei um die Vermietung.

Steckbrief:
Multifunktionsgebäude in Overath

Objekt:Multifunktionsgebäude
Strasse:Hauptstraße 98
Ort:51491 Overath
Baujahr:15.01.2019
Beteiligte Unternehmen:Architektin Christina Jonas (Much),
Anwendung:Heizen
Wärmequellen:Erdwärme
Technik:Sole-Wasser-Wärmepumpe
Quelle:Stadtentwicklungsgesellschaft (Sego)
Projekt vorschlagen

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!