Das Pfarrzentrum der Kath. Pfarrei Herz Jesu in Nürnberg wird mit einer geothermischen Wärmepumpe beheizt und gekühlt. (Foto: Ingenieurgemeinschaft Dess+Falk GmbH)

Das Pfarrzentrum der Kath. Pfarrei Herz Jesu in Nürnberg wird mit einer geothermischen Wärmepumpe beheizt und gekühlt. (Foto: Ingenieurgemeinschaft Dess+Falk GmbH)

Nürnberger Pfarrzentrum Herz-Jesu heizt und kühlt mit 19 Erdwärmesonden

Die Beheizung und Kühlung des Pfarrzentrums Herz-Jesu in Nürnberg erfolgt mit Hilfe der Geothermie. Die landläufig auch als Erdwärme bezeichnete Umweltwärmequelle wird dabei mit einer Wärmepumpenanlage nutzbar gemacht, sodass die Erdwärme im Sommer zum Kühlen und im Winter zum Heizen des Nürnberger Pfarrzentrums eingesetzt werden kann. Eine Gastherme dient weiterhin zur Spitzenlastabdeckung und zur Warmwasserbereitung.

Zur Gewinnung der Erdwärme und ausreichenden Versorgung der Wärmepumpe musste Nürnberger Pfarrzentrum Herz-Jesu 19 Erdwärmesonden mit einer Tiefe von jeweils rund 85 Metern bohren. In diesen Sonden zirkuliert ein Sole-Wasser-Gemisch, das die Erdwärme im Umlauf nach oben zur Wärmepumpe befördert. Im Sommer wird die Raumwärme über die Sonden in den Boden abgeführt, was zu einer schnelleren Regeneration des Erdreichs führt.

Steckbrief:
Pfarrzentrum in Nürnberg

Objekt: Pfarrzentrum
Strasse: Dallingerstraße 20
Ort: 90459 Nürnberg
Beteiligte Unternehmen: Dess+Falk
Anwendung: Heizen & Kühlen
Wärmequellen: Erdwärmesonden
Technik: Sole-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: Dess+Falk
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Wärmepumpen in der Umgebung von Nürnberg

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!