Sonnenhaus in Münster (Foto: AJP Architekten / Guido Erbring)

Sonnenhaus in Münster (Foto: AJP Architekten / Guido Erbring)

Münster: Sonnenhaus heizt mit Wärmepumpe

Im Nünningweg in Münster-Gievenbeck wurde 2012 ein Mehrfamilienhaus als sogenanntes Sonnenhaus fertiggestellt. Zwei Luft/Wasser-Wärmepumpen und eine Wasser/Wasser-Wärmepumpe für die Restwärmenutzung aus dem Puffer unterstützen die sonst rein auf Solar basierende Heizwärmeversorgung. Das Besondere an der Wärmepumpen-Nutzung ist zudem, dass die Wärmepumpen solarstromgeregelt betrieben werden. Das heißt, dass die Wärmepumpe im Sonnenhaus in Münster nicht nur bilanziell Solarstrom verwendet, sondern nur läuft, wenn auch wirklich Solarstrom von der eigenen Dachanlage zur Verfügung steht.

Das neue Mehrfamilienhaus, das als Massivbau im Passivstandard gebaut wurde beherbergt 34 Wohneinheiten mit einem Jahresbedarf an Strom von 74090 kWh. Die Nutzfläche nach ENEV beträgt 4174 m2. Das Mehrfamilien-Sonnenhaus wurde in den Medien als das „größte Sonnenhaus in Europa“ betitelt. Es sind in letzter Zeit jedoch noch einige größere Mehrfamilienhäuser dazu gekommen. Und zukünftig kann man sicher, dass noch weitaus größere Gebäude nach dem Sonnenhaus-Prinzip betrieben werden.

Steckbrief:
Mehrfamilienhaus in Münster-Gievenbeck

Objekt: Mehrfamilienhaus
Strasse: Nünningweg
Ort: 48161 Münster-Gievenbeck
Baujahr: 01.01.2012
Beteiligte Unternehmen: Planung Gebäude: ajp-Architekten, Münster, Planung Anlagentechnik: Schüco International KG, Bauträger / Baufirma: die SolarHaus GmbH, 40161 Münster, Systemlieferant Solartechnik: Sirch GmbH, Schüco International KG, Montage Anlagentechnik: Solar Direct, KB-Haustechnik GmbH, 48629 Metelen,
Anwendung: Heizen
Wärmequellen: Solarthermie , Luftwärme
Technik: Luft-Wasser-Wärmepumpe , Wasser-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: Sonnenhaus-Institut
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Wärmepumpen in der Umgebung von Münster-Gievenbeck

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!