Institut für Seenforschung heizt mit Gas, Erdwärme und Solar

Das Institut für Seenforschung in Langenargen, das sich mit Mikroverunreinigungen, dem Klimawandel oder der Verbesserung der Ufer- und Flachwasserzone beschäftigt, fasste im Jahr seine fünf Standorte in einem Neubau am Rande eines Landschaftsschutzgebietes zusammen. Das Gebäude als auch dessen Heiz- und Haustechnik sind besonders "naturverbunden": So sorgt u.a. eine Erdwärme-Wärmepumpe für Heiz- und Brauchwasser.

Das Gebäude ist ein zweigeschossiger Stahlbetonbau mit vorgehängter Holzfassade und Satteldächern mit Ziegeldeckung. Die umfangreiche Haustechnik befindet sich nahezu komplett im Dachraum. In den drei kurzen Flügeln westlich der offenen zweigeschossigen Eingangshalle befinden sich die Laborbereiche. Die zwei längeren Flügel östlich der Eingangshalle beinhalten Werkstätten, Verwaltung, Vortragssaal, Schulungslabor und Bibliothek.

Auch Gebäudeheizung und Brauchwassererwärmung erfolgen umweltfreundlich mittels 302 kW starkem Erdgas-Brennwertkessel mit zweistufigem Brenner. Zusätzlich wurden noch eine Solaranlage mit 12 m2 Solarthermie-Kollektoren installiert, sowie eine geothermische Anlage. Diese gewinnt über 3 Sonden mit einer Tiefe von ca. 90 Metern Erdwärme, die von einer Sole/Wasser-Wärmepumpe mit 25 kW Heizwärmeleistung und einem Pufferspeicher mit 800 Litern Fassungsvolumen die nötige, zusätzliche Wärme umweltfreundlich erzeugt.

Steckbrief:
Gebäude mit Laborbereichen, Werkstätten, Verwaltung, Vortragssaal und Bibliothek in Langenargen

Objekt: Gebäude mit Laborbereichen, Werkstätten, Verwaltung, Vortragssaal und Bibliothek
Strasse: Argenweg 50/1
Ort: 88085 Langenargen
Baujahr: 01.03.2000
Leistung in kW: 25kw
Beteiligte Unternehmen: Vermögen und Bau Baden-Württemberg (Ravensburg), Wolff & Müller GmbH & Co. KG (Ludwigsburg)
Anwendung: Heizen
Wärmequellen: Erdwärmesonden
Technik: Sole-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: Beispiele nachhaltigen Bauens (Ausschuss für staatlichen Hochbau der Bauministerkonferenz Fachkommission Bau- und Kostenplanung im staatlichen Hochbau)
Projekt vorschlagen

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!