(Foto: IKEA Deutschland GmbH & Co. KG)

(Foto: IKEA Deutschland GmbH & Co. KG)

Kölner IKEA nutzt Großwärmepumpen

Das IKEA Möbel & Einrichtungshaus in Köln-Butzweilerhof hat am 16. März 2009 eröffnet und ist in Deutschland das 44. Ikea-Haus in Deutschland. Neben den IKEA Filialen in Berlin-Lichtenberg, Wuppertal, Lübeck und Würzburg zählt das Möbelhaus in Köln-Am Butzweilerhof zu den Filialen mit "grüner Haustechnik". Unter anderem kommen hier Großwärmepumpen von Ochsner zum Heizen und Kühlen zum Einsatz.

Die IKEA-Filiale am Butzweilerhof mit einer Grundstücksfläche von 120.000 Quadratmetern ist weltweit die fünftgrößte Ikea-Filiale mit einer Bruttogeschossfläche von rund 40.000 Quadratmeter. Um diese Fläche mit Fußbodenheizungen und Deckenstrahlplatten zu beheizen und zu kühlen nutzt IKEA Erdwärme via Grundwasser, die von Ochsner-Wärmepumpen auf das entsprechende Temperaturniveau gepumpt wird.

Zusätzlich nutzt diese Kölner IKEA Filiale auch Lüftungsgeräten mit effizienter Wärmerückgewinnung und Solarkollektoren für die Warmwasserbereitung. Für die Toilettenspülung wird Regenwasser gesammelt. Die Investitionskosten in das neue Haus und die Infrastruktur betragen nach Ikea-Angaben ohne Grundstück 65 Millionen Euro.

Steckbrief:
IKEA Möbel & Einrichtungshaus in Köln-Am Butzweilerhof

Objekt: IKEA Möbel & Einrichtungshaus
Strasse: Butzweilerstraße 51
Ort: 50829 Köln-Am Butzweilerhof
Baujahr: 12.03.2009
Wärmepumpen-Hersteller: Ochsner
Anwendung: Heizen & Kühlen
Wärmequellen: Grundwasser
Technik: Wasser-Wasser-Wärmepumpe
Projekt vorschlagen

Bildmaterial: Kölner IKEA nutzt Großwärmepumpen

Entdecke alle Wärmepumpen in der Umgebung von Köln-Am Butzweilerhof

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!