Der gesamte Neubau mit einer Heizfläche von 1.000 Quadratmetern wird umweltschonend und energieeffizient mit Erdwärme beheizt. Foto: Bundesverband Wärmepumpe

Fürth: Museumsneubau erhält Energie aus Erdwärme

Bei der Planung des Neubaus, mit dem das Jüdische Museum in Fürth seine Fläche fast verdoppelt, wurde ein besonderer Wert auf Nachhaltigkeit gesetzt. Der gesamte Neubau mit einer Heizfläche von 1.000 Quadratmetern wird umweltschonend und energieeffizient mit Erdwärme beheizt.

Zur Unterstützung der Sole/Wasser-Wärmepumpe WWP S 30 IR von Weishaupt mit einer Heizleistung von 28,6 kW steht seit der Eröffnung im Jahr 2015 ein Gasbrennwertgerät bereit. In Verbindung mit weiteren Maßnahmen wie einer besonders effektiven Dämmung und gut isolierten Fenstern ergibt sich somit eine hervorragende Gebäudeenergiebilanz. Dadurch sinken die Heizkosten, wodurch effektiv mehr Mittel für das anspruchsvolle Ausstellungsprogramm zur Verfügung stehen.

Steckbrief:
Museumsneubau in Fürth

Objekt:Museumsneubau
Strasse:Königstraße 89
Ort:90762 Fürth
Baujahr:01.06.2015
Wärmepumpen-Hersteller:Weishaupt
Anwendung:Heizen & Kühlen
Wärmequellen:Erdwärme
Technik:Sole-Wasser-Wärmepumpe
Quelle:Bundesverband Wärmepumpe und Weishaupt
Projekt vorschlagen

Bildmaterial: Fürth: Museumsneubau erhält Energie aus Erdwärme

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!