Erdwärme-Heizung versorgt Kloster Engelthal-Neubau

Kloster Engelthal ist eine Benediktinerinnen-Abtei der Beuroner Kongregation in der Gemeinde Altenstadt in der hessischen Wetterau. Im April 2010 wurde das Kloster durch einen großen Neubau ergänzt, der mit einer Erdwärme-Heizung versorgt wird. Dazu wurde ein Erdwärmesondenfeld mit insgesamt 1.400 Bohrmeter installiert.

2011 konnten zusätzliche Energieeinsparung durch ein dezentrales Pumpensystem (Wilo-Geniax-Pumpensystem) erzielt werden. Dies verringerte die Heizkosten um bis zu 20%, die Stromkosten um bis zu 50%.

Im alten Gebäude wurde im Dezember 2012 eine Holzpellet-Heizung in Betrieb genommen. Diese konnte ca. 55.000 l Heizöl einsparen helfen. Ergänzt wurde die Pelletheizung seit 2013 mit einer Solaranlage zur Warmwassererzeugung.

Das Energiekonzept beinhaltet darüber hinaus einen 2009 in Betrieb genommenen Brauchwasserbrunnen für die Gartenbewässerung und die Toiletten. In Planung ist außerdem eine Photovoltaik-Anlage, die Teile des Strombedarfs decken sollen.

Steckbrief:
Klostergebäude mit Restaurierungswerkstatt in Altenstadt

Objekt:Klostergebäude mit Restaurierungswerkstatt
Strasse:Klosterstraße 2
Ort:63674 Altenstadt
Baujahr:01.04.2010
Beteiligte Unternehmen:systherma Planungsbüro für Erdwärmesysteme GmbH
Anwendung:Heizen
Wärmequellen:Erdwärmesonden
Technik:Sole-Wasser-Wärmepumpe
Quelle:Abtei Kloster Engelthal
Projekt vorschlagen

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!