Wärmepumpen in der Württembergischen Landesbibliothek

Für den Erweiterungsbau der Württembergischen Landesbibliothek in Stuttgart wurden verschiedene Wärmepumpen eingesetzt. Neben der Nutzung von Bohrpfählen sah das Energiekonzept zusätzlich einen Abwasserwärmetauscher in Kombination mit Wärmepumpe vor. Über diesen kann die Grundlast der Wärmeversorgung, aber auch die gesamte Kühlleistung bereitgestellt werden.

Ein Fernwärmeanschluss stellt die Spitzenlastversorgung sicher. Das System wird durch eine Abwärmenutzung aus den Umluftkühlgeräten, die ganzjährig Kältebedarf aufweisen, optimiert. Beheizt und gekühlt wird das Gebäude über eine Bauteilaktivierung. Ergänzend stehen Heizkörper an der Fassade für eine individuelle Regelung zur Verfügung.

In den raumlufttechnischen Anlagen minimiert eine effiziente Wärmerückgewinnung mit einer adiabaten Kühlung den Wärmebedarf. Im Vortrags- und Ausstellungsraum wird zusätzlich über eine Wärmepumpe Kälte für die Lüftungsanlage bereitgestellt, so dass der Kühlbedarf minimiert wird. Eine konsequente Auslegung aller Systeme auf niedrige Systemtemperaturen von max. 35°C führt zu einer hohen Effizienz der Wärmepumpenanlage.

Im Sommer 2015 begann der Bau des Erweiterungsgebäudes der Württembergischen Landesbibliothek. Er umfasst insgesamt sechs Ebenen: 1. UG, Erdgeschoss und vier Obergeschosse. Das 1. UG enthält insbesondere das neue Tiefmagazin der Bibliothek und die Cafeteria. Im EG mit dem zentralen Eingang der Bibliothek sind alle Bereiche der Leihstelle (Selbstabholer, Selbstverbuchung, Kassen- und Rückgabeautomat) untergebracht. Hinzukommen unteranderem eine Information, die Ausstellungsfläche sowie ein großer Vortragssaal. Die vier Obergeschosse bieten Platz für frei zugängliche Ausleihbestände mit insgesamt 500.000 Bänden sowie Leseplätze.

Steckbrief:
Erweiterungsgebäude der Württembergischen Landesbibliothek in Stuttgart

Objekt:Erweiterungsgebäude der Württembergischen Landesbibliothek
Strasse:Konrad-Adenauer-Straße 8
Ort:70173 Stuttgart
Baujahr:01.04.2020
Beteiligte Unternehmen:Architekturbüro Lederer Ragnarsdóttir Oei (Stuttgart), ZWP Ingenieur-AG
Anwendung: Heizen & Kühlen
Wärmequellen: Energiepfähle Abwärme (Abwasser) Erdwärme
Technik: Abwasser-Wärmepumpe Sole-Wasser-Wärmepumpe
Quelle:ZWP Ingenieur-AG
Projekt vorschlagen

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!