Eine effiziente Erdwärmepumpe schien attraktiv, doch funktioniert ein System, das heute in jedem dritten Neubau installiert wird, auch im unsanierten Altbau? Denn die Besitzer wollten so wenig wie möglich in die Optik ihres Schmuckstücks in Stuttgart-Kaltental eingreifen. Foto: BWP

Stuttgart: Alte Villa wird mit Wärmepumpen beheizt

Die Baumaterialien, die die Erbauer einer Villa im Stuttgarter Stadtteil Kaltental, lagen bei ihnen im Jahr 1951 quasi vor der Haustür. Die Erbauer waren Eigentümer eines Sandsteinbruchs. Fast 6 Jahrzehnte später sah die Sache jedoch anders aus, denn die Steine haben Tücken: Der Stein zieht Feuchtigkeit und sorgt für kalte Räume, und das nicht nur im Winter.

Mit wachsendem Umwelt- und Kostenbewusstsein war ihnen 2010 klar: Der Ölbrennwertkessel muss gegen ein neues energieeffizienteres Heizsystem ausgetauscht werden, denn auch in der warmen Jahreszeit musste die Heizung angemacht werden. Die Erben der Erbauer entschieden sich für den Einbau einer Wärmepumpe, da man an der alten Fassade und damit an der Optik der Villa nichts verändern wollte.

Zwei Sole/Wasser-Wärmepumpen von Viessmann beheizen nun rund um das Jahr 400 qm Wohnfläche. Die beiden Vitocal 300-G mit je 17,6 KW errichtete der Fachpartner als Master/Slave-Installation. Bei dieser Art springt die andere Wärmepumpe an, wenn die eine nicht die Temperatur erreichen kann. Dadurch werden die Geräte geschont. E ist in den warmen Monaten häufig nur eine Wärmepumpe im Betrieb.

Steckbrief:
Sanierte Villa in Stuttgart-Kaltental

Objekt:Sanierte Villa
Ort:70569 Stuttgart-Kaltental
Baujahr:01.06.2010
Leistung in kW:18kw
Wärmepumpen-Hersteller:Viessmann
Anwendung:Heizen
Wärmequellen:Erdwärme
Technik:Sole-Wasser-Wärmepumpe
Quelle:Viessmann
Projekt vorschlagen

Bildmaterial: Stuttgart: Alte Villa wird mit Wärmepumpen beheizt

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!