Lappkabel Europazentrale in Stuttgart (Foto: U.I. Lapp GmbH / IN-Press)

Lappkabel Europazentrale in Stuttgart (Foto: U.I. Lapp GmbH / IN-Press)

Lappkabel aus Stuttgart heizt und kühlt mit Sondenfeld

Die Europazentrale der Lappkabel GmbH aus Stuttgart, ein weltweit führender Anbieter von Kabeln, Leitungen und Zubehör, wird mit einer Sole/Wasser-Wärmepumpe im Winter beheizt und im Sommer gekühlt. Die dabei eingesetzte Großwärmepumpe von Viessmann hat eine Heizleistung von 238 Kilowatt (kW) und eine Kälteleistung von 180 kW (B0/W35). Die Spitzen werden von einem bodenstehenden Gas-Brennwertkessel Vitocrossal 300 abgedeckt.

Die Wärmepumpenanlage heizt mit Hilfe eines Sondenfeldes als Wärmequelle. Im Sommer kann ohne Wärmepumpe nur über die "Erdwärme" natürlich gekühlt werden ("natural cooling"). Dabei wird die Raumwärme per Wärmetauscher auf den Rücklauf der Sonden übertragen und bei entsprechend hohem Temperaturunterschied wieder an das Erdreich abgegeben. So resultiert im besten Fall eine höhere Ausgangstemperatur am Anfang der Heizperiode. Der Untergrund, sofern keine größeren Grundwasserströmungen vorliegen, kann so als saisonaler Wärmespeicher genutzt werden.

Steckbrief:
Bürogebäude in Stuttgart

Objekt: Bürogebäude
Strasse: Schulze-Delitzsch-Straße 25
Ort: 70565 Stuttgart
Leistung in kW: 238kw
Wärmepumpen-Hersteller: Viessmann
Anwendung: Heizen & Kühlen
Wärmequellen: Erdwärmesonden
Technik: Sole-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: Viessmann
Projekt vorschlagen

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!