In der Hülle der ehemaligen Federnschmiede befindet sich heute ein architektonisch wie energetisch innovatives Bürogebäude. (Foto: GIU Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung mbH)

Federnschmiede-Büros heizen mit Wärmepumpe

In der Hülle der ehemaligen Federnschmiede in Saarbrücken befindet sich heute ein architektonisch wie energetisch innovatives Bürogebäude. Dank einer intelligenten Haus-in-Haus-Lösung bietet es auf zwei Ebenen moderne Büroflächen – etwa für die Nutzer der Hallenflächen gegenüber im aw handwerkerzentrum. Beheizt wird die alte Federnschmiede mit einer Wärmepumpe.

Für den Umbau der alten Federnschmiede wurden Brünjes Architekten aus Saarbrücken 2017 mit dem BDA-Preis für Architektur und Städtebau im Saarland ausgezeichnet. "Das Konzept der „Haus-im-Haus“-Lösung ist für die hier gegebene Situation richtig gewählt und mit großer Qualität ausgeführt worden. Die großvolumige Industriehalle bleibt als solche erhalten und erfahrbar. Der eingefügte neue Baukörper reduziert das zu beheizende Raumvolumen auf ein wirtschaftlich sinnvolles Maß", so der Bund Deutscher Architekten.

Der Umbau der ehemaligen, denkmalgeschützten Federnschmiede auf dem Gelände des Ausbesserungswerkes Burbach wurde von GIU (Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung mbH & Co. Flächenmanagement Saarbrücken KG) umgesetzt. Die Kosten für die Instandsetzung der Federnschmiede sollen insgesamt 2.748.975 Euro betragen.

Steckbrief:
Denkmalgeschützte Industriehalle in Saarbrücken

Objekt:Denkmalgeschützte Industriehalle
Strasse:Saar-Lor-Lux-Straße 17
Ort:66115 Saarbrücken
Baujahr:01.05.2011
Beteiligte Unternehmen:Brünjes Architekten
Anwendung:Heizen
Wärmequellen:Luftwärme
Technik:Luft-Wasser-Wärmepumpe
Quelle:GIU
Projekt vorschlagen

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!