Regensburg: Solarthermie-Wärmepumpe versorgt „Haus der Zukunft“

Ein außergewöhnliches Projekt wurde im September 2009 in Regensburg eingeweiht: Das „Haus der Zukunft“ ist ein Einfamilienhaus-Projekt, das als Plusenergiehaus bereits 2009 den Energiestandard von 2020 erfüllt. Ein zentraler „Wärme“-Faktor stellt eine solar-thermieunterstützte Wärmepumpe dar. Die Luft-Wärmepumpe sorgt zusammen mit einer 25 m² großen Fläche von Solar-Wärmekollektoren für optimale Raumtemperaturen, die über ein Fußboden-Heizsystem gesteuert werden.

Das Einfamilienwohnhaus mit 175 m² Wohnfläche im Regensburger Baugebiet "An den Klostergründen" nennt der Bauherr "Haus der Zukunft", weil es bereits jetzt die EU-Gebäuderichtlinien Baustandard 2020 erfüllt. Hierzu entschied sich der Bauherr, die Sonnenkraft GmbH, unter anderem für den Einsatz einer 55m² großen Photovoltaikanlage zur Stromerzeugung und einer neuartigen solar-thermieunterstützten Luft/Wasser-Wärmepumpe mit einer ca. 25m² großen Solarthermiefläche zum Einsatz.

Das Haus wurde vom Architekten Stephan Fabi in enger Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Architektur der Hochschule Regensburg (Fr. Prof. Dr. Lenzen) und dem Fraunhofer Institut ISE aus Freiburg wurden unsere verschiedene Gebäudeentwürfe energetisch und architektonisch entwickelt. Die letztlich generierte Gebäudeform – einem Kristall ähnlich – folgt dem Lauf der Sonne und ermöglicht es auch auf nicht optimal ausgerichteten Grundstücken, die optimale aktive Nutzung der Sonnenenergie.

Steckbrief:
Plusenergie-Einfamilienhaus in Regensburg

Objekt: Plusenergie-Einfamilienhaus
Strasse: An den Klostergründen
Ort: 93049 Regensburg
Baujahr: 01.09.2009
Beteiligte Unternehmen: fabi architekten bda, Hochschule Regensburg, Fraunhofer Institut ISE
Anwendung: Heizen & Kühlen
Wärmequellen: Solarthermie , Luftwärme
Technik: Luft-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: energie-experten.org
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Wärmepumpen in der Umgebung von Regensburg

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!