(Fotograf: Steffen Spitzner)

(Fotograf: Steffen Spitzner)

Quedlinburg: Saniertes "Unesco-Welterbe" heizt jetzt mit Sole-Wärmepumpe

Für die Sanierung des denkmalgeschützten Hauses 11/12 in der Breiten Straße in Quedlinburg unweit des Marktplatzes, wurden die Architekten von der qbatur Planungsgenossenschaft für den „Häuser-Award 2015“ nominiert. Für die Sanierung des schmalen dreigeschossigen Fachwerkbaus, dessen Ursprünge auf das Jahr 1330 zurückgehen, wählten die Architekten u.a. eine energetisch vorteilhafte Sole-Wärmepumpe, die für günstige Betriebskosten und in Verbindung mit einer Wandheizung sowie Lehmputz für ein ausgeglichenes, angenehmes Raumklima sorgt.

Wie die Mitteldeutsche Zeitung im Dezember 2015 ausführlich berichtete, wurde einerseits das bestehende Haus saniert und der kleinteilige Grundriss weitgehend beibehalten. Andererseits wurde ein Ergänzungsneubau hinzugefügt, der mit einem großzügigen Wohnraum mit Galerie überrascht. Heute präsentiert sich der restaurierte Fachwerkbau zur Straße hin wieder mit einer barocken Fassadenfassung sowie sich nach außen öffnenden Kastenfenstern, die historischen Vorbildern nachempfunden sind.

Steckbrief:
Denkmalgeschütztes Fachwerkhaus in Quedlinburg

Objekt: Denkmalgeschütztes Fachwerkhaus
Strasse: Breite Straße
Ort: 06484 Quedlinburg
Baujahr: 01.11.2015
Beteiligte Unternehmen: qbatur Planungsgenossenschaft
Anwendung: Heizen
Wärmequellen: Erdwärme
Technik: Sole-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: Mitteldeutsche Zeitung
Projekt vorschlagen

Bildmaterial: Quedlinburg: Saniertes "Unesco-Welterbe" heizt jetzt mit Sole-Wärmepumpe

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!