Das 1562 erbaute Schlaue Haus in Oldenburg wird heute mit Erdwärme und Wärmepumpe "monovalent" beheizt. (Foto: Schlaues Haus Oldenburg gGmbH)

Das 1562 erbaute Schlaue Haus in Oldenburg wird heute mit Erdwärme und Wärmepumpe "monovalent" beheizt. (Foto: Schlaues Haus Oldenburg gGmbH)

Schlaues Haus Oldenburg heizt mit Erdwärme

Im historischen Zentrum Oldenburgs dient heute das älteste Bürgerhaus der Stadt als öffentlicher Anlaufpunkt und Ort vielfältigster Kultur- und Wissens-Veranstaltungen. Was viele nicht wissen: Nicht nur das Nutzungskonzept ist innovativ, beheizt wird das Schlaue Haus Oldenburg mit einer Erdwärmeheizung.

2009, als Oldenburg „Stadt der Wissenschaft“ war, entstand die Idee, den Dialog zwischen Wissenschaft und Bürgern auch in der Zukunft zu fördern und voranzutreiben. Sie wird seit 2012 im Haus der Wissenschaft bei Workshops und Vorträgen, Ausstellungen und Veranstaltungen umgesetzt. Ziel des Schlauen Hauses ist es, die Wissenschaft am Standort Oldenburg zu sichten und den Bürgerinnen und Bürgern in verständlicher Form vorzustellen.

Um hierfür genügend Platz zu schaffen, wurde dem 1562 erbauten und damit ältestem noch erhaltenen Bürgerhaus Oldenburgs rückwärtig ein viergeschossiger Anbau hinzugefügt. Dieser erstreckt sich über die Gesamtlänge und -breite des Altstadtgrundstücks (10 x 35 Meter) und öffnet sich zum Schlossgarten im Süden mit einer teils gefalteten, nach außen gewölbten Glasfassade.

Im Zuge der Sanierung des Schlauen Hauses wurde auch der bauliche und haustechnische Standard angehoben. Die südliche, dreifachverglaste Glasfassade und das langgestreckte Oberlicht dienen der passiven Solarenergiegewinnung, in anderen Feldern der Dachverglasung wurden Photovoltaik-Module zur aktiven Solarstromgewinnung integriert.

Als modernes Heizsystem dient eine Wärmepumpe, die ihre Wärme über eine niedertemperierte Deckenstrahlungsheizung abgibt. Die Wärmepumpe wird mit Erdwärmeversorgt und monovalent betrieben. Das heißt, dass sie das alleinige Heizungssystem im Schlauen Haus ist. Zusätzlich kann die bereits zu Heizzwecken genutzte Wärmepumpe auch zur sommerlichen Kühlung eingesetzt werden.

Eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sorgt für die Nutzung der Abluftwärme und für eine kontinuierlich hohe Luftqualität. In den Übergangszeiten kann die Be- und Entlüftung auch über den thermischen Auftrieb in den offen gestalteten Büros des Neubauteils erfolgen. Unterstützt wird das Lüftungskonzept von motorisch angetriebenen Fensteröffnungen, die mit CO2-Sensoren aktiviert werden.

Steckbrief:
Saniertes Bürgerhaus als Kultur- und Veranstaltungszentrum in Oldenburg

Objekt: Saniertes Bürgerhaus als Kultur- und Veranstaltungszentrum
Strasse: Schlossplatz 16
Ort: 26122 Oldenburg
Baujahr: 01.05.2012
Wärmepumpen-Hersteller: REHAU Sole/Wasser-Wärmepumpe GEO
Beteiligte Unternehmen: Behnisch Architekten (Stuttgart), Architekten Simon - Exner - Kersten (Oldenburg), Transsolar Energietechnik (Stuttgart), TPG (Berlin), IB Bröggelhoff mit Oltmanns & Partner (Oldenburg), Ingenieurbüro Ahrens (Oldenburg), Ingenieurbüro von Kiedrowski (Oldenburg), Schmitz + Beilke Ingenieure (Oldenburg), Höfker Nocke Bückle (Backnang), Akustikbüro (Oldenburg)
Anwendung: Heizen & Kühlen
Wärmequellen: Erdwärme
Technik: Sole-Wasser-Wärmepumpe
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Wärmepumpen in der Umgebung von Oldenburg

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!