Wärmepumpe heizt saniertes Effizienzhaus Plus in Neu-Ulm

Im Rahmen des Wettbewerbes Effizienzhaus Plus im Altbau wurden die 1938 erbauten Mehrfamilienhäuser in der Pfuhler Straße 4 und 6 in Neu-Ulm saniert und modernisiert. Zur bedeutenden Steigerung der Energieeffizienz des Mehrfamilienhauses tragen die PV-Module auf dem Dach, eine zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, eine Sole-Wasser-Wärmepumpe, Fenster in Passivhausqualität und eine hochgedämmte Gebäudehülle mit integrierter Haustechnik bei.

Die Heizwärme für Heizung und Warmwasserversorgung wird über eine Grundwasser-Wärmepumpe bereitgestellt. Dabei wird über einen Entnahmebrunnen das Grundwasser mittels Pumpe entnommen und zum Wärmetauscher der Wärmepumpe geleitet. Das danach abgekühlte Grundwasser wird durch den Rückspeisebrunnen wieder dem Erdreich zugeführt. Die Wärmepumpe ist an einen 1.000 Liter Kombi-Speicher angeschlossen, der sowohl die Heizung als auch den Warmwasserbedarf deckt. Zusätzlich ist in den Wohnungen zur Anhebung der Temperatur des Trinkwassers und zur Vorbeugung der Legionellenbildung eine Frischwasserstation installiert.

Die Sanierung der äußeren Gebäudehülle und des Daches erfolgte größtenteils durch bereits vorgefertigte Wand- und Dachelemente. Dabei wurde ein mineralisch gedämmtes Fassadensystem in Holzbauweise mit integrierten Versorgungsleitungen auf die vorhandene massive Wand montiert. Als Dach dienen Stegträger mit einer Dämmschicht aus Mineralwolle, unterseitiger Luftdichtheitsebene und Gipskartonplattenbekleidung mit Installationsebene, die auf einen bauseits gemauerten Drempel gesetzt wurden.

Das Besondere bei der Lüftungsanlage mit 80 Prozent WRG ist, dass die Lüftungskanäle in der Fassade verlegt sind, wodurch eine Kanalführung in den niedrigen Räumen vermieden wird. Jede Wohnung besitzt ein eigenes Kanalsystem, das durch eine Kaskadenlüftung den notwendigen Luftwechsel auf ein hygienisch bedingtes Minimum von 30 m3 pro Person reduziert. Zuluft wird vom Schlafzimmer über Wohnzimmer und Flur in die Küche oder abschließend ins Bad geleitet, wo sie als Abluft abgeführt wird.

Steckbrief:
Mehrfamilienhaus aus den 1930er Jahren in Neu-Ulm

Objekt: Mehrfamilienhaus aus den 1930er Jahren
Strasse: Pfuhler Str. 4/ 6
Ort: 89231 Neu-Ulm
Baujahr: 01.06.2016
Beteiligte Unternehmen: Werner Sobek Design, Stuttgart (Architektur), WSGreenTechnologies, Stuttgart (Technische Gebäudeausrüstung), RWTH Aachen University, Lehrstuhl für Energieeffizientes Bauen E3D, Aachen (Monitoring)
Anwendung: Heizen
Wärmequellen: Grundwasser
Technik: Wasser-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: Zukunft Bauen - Forschung für die Praxis | Band 15
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Wärmepumpen in der Umgebung von Neu-Ulm

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!