Bauverein Moers setzt auf Grundwasser-Wärmepumpen

Der Bauverein Moers eG bewirtschaftet in Moers rund 1.000 Wohneinheiten vornehmlich in den Ortsteilen Asberg, Innenstadt, Hochstraß, Hülsdonk, Schwafheim und Vinn. Beim Neubau legt der Bauverein besonderen Wert auf den Einsatz erneuerbarer Energien unter Berücksichtigung der Folge- und Betriebskosten für die Mieterschaft. Dabei kommen unter anderem auch Wärmepumpen zum Einsatz.

So nutzt die Wohnungsbaugenossenschaft in den in 2006 gebauten vier Wohnungen des Mehrfamilienhauses in der Otto-Ottsen-Straße 105-111 als auch für die sechs Wohnungen im Mehrfamilienhaus in der Wiedstraße 11 eine Wasser-Wasser-Wärmepumpe. Dabei wird Grundwasser in einem Brunnen hochgepumpt, an eine Wärmepumpe weitergeleitet, die dessen Wärme aufnimmt und in einem weiteren Brunnen erkaltet zurück in den Grundwasserleiter geführt.

Die so aus dem Grundwasser erzeugte Wärme wird dann mittels Fußbodenheizung in den 4 bzw. 6 Wohnungen abgegeben. Eine vollverklinkerte Fassade mit Vollwärmeschutz und isolierverglaste Fenster sorgen zudem für einen effektiven Wärme- und Hitzeschutz sommers wie winters. Zudem bietet die Genossenschaft ihren Mietern in der Otto-Ottsen-Straße eine kostenlose Klimatisierung der Wohnräume über die Grundwasserkälte im Sommer.

Steckbrief:
Mehrfamilienhaus in Moers

Objekt: Mehrfamilienhaus
Strasse: Otto-Ottsen-Straße 105-111 / Wiedstraße 11
Ort: 47441 Moers
Baujahr: 01.08.2006
Anwendung: Heizen & Kühlen
Wärmequellen: Grundwasser
Technik: Wasser-Wasser-Wärmepumpe
Projekt vorschlagen

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!