Die Kindertagesstätte „Arche Noah“ in Kühlungsborn heizt mit Luft-/Wasser-Wärmepumpe. (Foto: Fermacell)

Die Kindertagesstätte „Arche Noah“ in Kühlungsborn heizt mit Luft-/Wasser-Wärmepumpe. (Foto: Fermacell)

Kühlungsborn: Luft/Wasser-Wärmepumpe plus Fußbodenheizung beheizt Kita Arche Noah

Die Kindertagesstätte in der Strandstraße im Ostseebad Kühlungsborn war viele Jahre in der Gründerzeitvilla „Villa Regenbogen“ untergebracht. Trotz mehrerer Anbauten in den 1970er und 1980er Jahren, platzte die Kita inzwischen aus allen Nähten. Zudem musste das Gebäude dringend energetisch und baulich modernisiert werden. Die neu gebaute Kita „Arche Noah“ entstand auf einem Grundstück im Schulweg, nicht mal 100 m von der alten Villa entfernt. Sie wird mit einer strombetriebenen Luft/Wasser-Wärmepumpe beheizt.

In dem 2-geschossigen Neubau (Bruttogeschossfläche: 1.400 m2) ist Platz für acht Gruppen beziehungsweise insgesamt 126 Kinder. Das Gebäude umfasst eine zentrale doppelgeschossige Halle mit umlaufender Galerie, acht Gruppenräume mit jeweils angeschlossenem Schlaf- oder Sachraum, Küche, Neben- und Lagerräume, Büro-, Therapie- und Sozialräume. Jede Gruppe hat ihren eigenen Sanitärbereich, zu dem man nur vom jeweiligen Gruppenraum gelangt.

Mit leicht schräg geneigter Wand und einer hinterlüfteten Fassadenbekleidung aus hellem Holz erinnert das Gebäude an ein Schiff und nimmt so Bezug auf den Namen der Einrichtung: „Arche Noah“. Damit entspricht der Entwurf des Rostocker Architekturbüros Buttler Architekten gleichzeitig den Vorgaben der Gemeinde, die für das zentral gelegene Grundstück eine moderne und zeitgerechte Architektur gefordert hatte.

Die Beplankung der Innenwände erfolgte mit der speziellen fermacell greenline Gipsfaser-Platte, die über eine besondere, beidseitige Beschichtung Schadstoffe aus der Raumluft aufnimmt und dauerhaft in unschädliche Stoffe umwandelt. Die Gesamt-Konstruktion bietet Sicherheit in der Brandschutzklasse F30-B.

Beheizt wird die neue Kita mit einer strombetriebenen Luft-/Wasser-Wärmepumpe. Diese hat man im Außenbereich hinter dem Spielplatz platziert. Mit Hilfe einer Wärmeträgerflüssigkeit in der Pumpe entzieht man der Außenluft Wärme. Die Wärme wird von einem Wärmetauscher an das Wasser, das in einem geschlossenen Rohrsystem innerhalb der Tagesstätte zirkuliert, übertragen. Zur Verteilung der Wärme ist eine Fußbodenheizung flächendeckend mäanderförmig verlegt worden.

Im Sommer dienen Wärmepumpe plus Fußbodenheizung auch der Gebäudekühlung. Dann strömt kühleres Wasser durch die Rohre der Flächenheizung und nimmt der warmen Raumluft ihre Wärme. Das zirkulierende Wasser wird dabei wärmer, der Wärmetauscher überträgt die Wärme an die Wärmeträgerflüssigkeit, die diese dann an die kühlere Außenluft abgibt.

Während alle Räume natürlich über die Fenster belüftet werden, ist in den innen liegenden Sanitärbereichen eine Abluftanlage im Einsatz. Sie saugt die verbrauchte Luft ab und bringt frische herein

Steckbrief:
Kita-Neubau in Ostseebad Kühlungsborn

Objekt: Kita-Neubau
Strasse: Schulweg 3
Ort: 18225 Ostseebad Kühlungsborn
Beteiligte Unternehmen: Buttler Architekten, Eisert Fachplanung, Ausbau 2000 GmbH
Anwendung: Heizen & Kühlen
Wärmequellen: Luftwärme
Technik: Luft-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: Kindertagesstätte „Arche Noah“ in Kühlungsborn - Luft-/Wasser-Wärmepumpe und Fußbodenheizung
Projekt vorschlagen

Bildmaterial: Kühlungsborn: Luft/Wasser-Wärmepumpe plus Fußbodenheizung beheizt Kita Arche Noah

Entdecke alle Wärmepumpen in der Umgebung von Ostseebad Kühlungsborn

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!