Schwimmendes IBA Dock im Zollhafen in Hamburg-Rothenburgsort (Foto: waermepumpe-regional.de)

Schwimmendes IBA Dock im Zollhafen in Hamburg-Rothenburgsort (Foto: waermepumpe-regional.de)

Schwimmendes IBA DOCK heizt mit Elbwasser

Das IBA DOCK Am Müggenburger Zollhafen ist gegenüber dem Auswanderermuseum BallinStadt Deutschlands größtes schwimmendes Ausstellungs- und Bürogebäude und seit Februar 2010 Sitz der IBA Hamburg GmbH. Heiztechnische Besonderheit: Eine Sole/Wasser-Elektro-Wärmepumpe nutzt Elbwasser zur Beheizung des Gebäudes.

Das IBA DOCK ruht auf einem 50 Meter langen und 26 Meter breiten Beton-Ponton, die Aufbauten sind in Modulbauweise aus Stahl gefertigt. Das spart Gewicht und ermöglicht es, einen Teil der Aufbauten für den Fall eines Transports abzunehmen, so dass das IBA DOCK auch unter niedrigen Brücken hindurchfahren kann.

Wie alle IBA-Bauprojekte setzt auch das IBA DOCK in Sachen Klimaschutz Standards: zusätzlich zu 25 cm stark gedämmten Außenwänden nutzt das IBA DOCK die Sonne und das Wasser der Elbe zur Energiegewinnung. Eine Sole/Wasser-Elektro-Wärmepumpe beheizt das Gebäude. Die von der Wärmepumpe benötigte Umweltwärme wird durch einen im Boden des Betonpontons integrierten Wärmetauscher der Elbe entnommen und / oder von Solarthermiekollektoren geliefert.

Der Strombedarf der Wärmepumpe wird durch eine Photovoltaikanlage auf dem IBA DOCK bilanziell gedeckt. Weitere Kühl- oder Heizenergie wird nicht benötigt. Planung und Bau der CO2-neutralen Klimatisierung wird von der IMMOSOLAR GmbH als einem der offiziellen Sponsoren des IBA DOCK unterstützt.

Entworfen wurde das IBA DOCK vom Hannoveraner Architekturbüro Han Slawik, die 10-monatige Bauzeit wurde von der städtischen Realisierungsgesellschaft ReGe Hamburg Projektrealisierungsgesellschaft mbH koordiniert.

Steckbrief:
Schwimmendes Ausstellungs- und Bürogebäude in Hamburg-Rothenburgsort

Objekt: Schwimmendes Ausstellungs- und Bürogebäude
Strasse: Am Zollhafen 12
Ort: 20539 Hamburg-Rothenburgsort
Baujahr: 01.02.2010
Beteiligte Unternehmen: IMMOSOLAR GmbH, Architekturbüro Han Slawik, ReGe Hamburg Projektrealisierungsgesellschaft mbH
Anwendung: Heizen
Wärmequellen: Grundwasser , Solarthermie
Technik: Sole-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: IBA DOCK
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Wärmepumpen in der Umgebung von Hamburg-Rothenburgsort

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!