Die BSU kurz vor Fertigstellung in 2013 (Foto: waermepumpe-regional.de)

Die BSU kurz vor Fertigstellung in 2013 (Foto: waermepumpe-regional.de)

Heizen und Kühlen mit Wärmpumpe bei der BSU in Hamburg

Ein wesentlicher Bestandteil des Energiekonzeptes, das sich die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) auf die Fahnen geschrieben hat, ist die Nutzung der auf dem Baugrundstück vorhandenen Erdwärme in Verbindung mit Wärmepumpen. Zwei Wärmepumpen vom Hersteller Waterkotte mit einer Heizleistung von je 230 kW heben die Wärmeenergie in einer Tiefe von 75 Metern aus der Erdwärme. Im Sommer kommt die Kühlenergie über Wärmetauscher aus dem Geothermiefeld.

Die Wärmepumpenanlage deckt die Grundlast (1.200 kW) des Gebäudes. Ein Nahwärmeanschluss für die Warmwasserbereitung und Spitzenlastabdeckung unterstützt die Anlage. Das neue Gebäude der BSU, das eine beheizte Fläche von 46.560 qm auf dem Papier hat, den KfW 70-Standard: pro Quadratmeter und Jahr benötigt es lediglich 70 Kilowattstunden Heizenergie.

Steckbrief:
modernes Bürogebäude aus dem Jahr 2013 in Hamburg-Wilhemsburg

Objekt: modernes Bürogebäude aus dem Jahr 2013
Strasse: Neuenfelder Straße 19
Ort: 21109 Hamburg-Wilhemsburg
Baujahr: 01.04.2013
Leistung in kW: 230kw
Wärmepumpen-Hersteller: Waterkotte
Anwendung: Heizen & Kühlen
Wärmequellen: Erdwärme
Technik: Wasser-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: BWP
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Wärmepumpen in der Umgebung von Hamburg-Wilhemsburg

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!