Eismeer in Hagenbecks Tierpark (Foto: waermepumpe-regional.de)

Eismeer in Hagenbecks Tierpark (Foto: waermepumpe-regional.de)

Hamburger Trinkwasser kühlt Eismeer im Zoo Hagenbecks

Seit Juli 2012 gibt es in Hagenbecks Tierpark das neue "Eismeer", das Pinguinen, Seebären, Walrossen, Eisbären, Kegelrobben und arktischen Seevogelarten als Gehege dient. Das Eismeer kann dabei nicht nur durch eine Vielzahl von unterschiedlichen Über- und Unterwasserperspektiven und anspruchsvollem Edutainment punkten, sondern überzeugt auch durch ein ausgeklüngeltes Energiekonzept: Energietechnisches Highlight ist dabei die Kühlung des Eismeerwassers durch das Hamburger Grundwasser.

Das von geising + böker Architekten BDA erdachte Eismeerpanorama erstreckt sich über eine Fläche von mehr als 8.000 m2. Zur CO2-neutralen Kühlung durch Geothermie, die zusammen mit Hamburg Wasser konzipiert wurde, wird das Wasser aus zwei Brunnen des Wasserwerks Stellingen zur Kühlung des Beckenwassers herangezogen. Das sogenannte Rohwasser stammt aus zwei Filterstrecken, die mehr als 90 bis 140 Meter tief liegen und eine konstante Temperatur von etwa 11 Grad aufweisen.

Dieses kalte Grundwasser gibt dann die Kälte über einen Lamellenwärmetauscher an einen Sicherheitskreislauf ab, der zum Eismeer fließt. Im Technikkeller des Eismeeres angekommen wird die Kälte des Hamburger Grundwassers vom Sicherheitskreislauf über einen weiteren Wärmetauscher an das Eismeerwasser abgegeben, das so auf ganzjährig rund 15 Grad Wassertemperatur runtergekühlt wird. Dies ist nicht nur im Sommer notwendig, sondern schützt auch im Winter vor einer Vereisung der Becken.

Der Kreislauf zwischen den beiden Wärmetauschern dient dabei als Sicherheitspuffer, um auszuschließen, dass das salzhaltige Eismeerwasser durch Leckagen mit dem Hamburger Grundwasser in Kontakt kommen kann. Die Pumpen, die rund 130.000 Liter pro Stunde umwälzen, um das 5,3 Millionen Liter umfassende Eismeer zu kühlen, werden dabei mit Solarstrom einer eigenen Photovoltaikanlage angetrieben.

Steckbrief:
Hagenbecks Eismeer in Hamburg

Objekt: Hagenbecks Eismeer
Strasse: Lokstedter Grenzstraße 2
Ort: 22527 Hamburg
Baujahr: 05.07.2012
Beteiligte Unternehmen: Hamburg Wasser, geising + böker Architekten BDA
Anwendung: Kühlen
Wärmequellen: Grundwasser
Technik: Wasser-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: energie-experten.org
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Wärmepumpen in der Umgebung von Hamburg

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!