(Foto: waermepumpe-regional.de)

(Foto: waermepumpe-regional.de)

Hamburg-Wilstorf: Größte Eisspeicher-Heizung Deutschlands halbiert Heizkosten

Mit der größten Eisspeicher-Heizung in ganz Deutschland sorgte der Eisenbahnbauverein Harburg in den Jahren 2012 (Baustart) bis 2014 (Inbetriebnahme) für Schlagzeilen. Im Oktober 2014 konnte erstmals die an der Roseggerstraße für rund 8 Millionen Euro Investitionsaufwand errichtete „Eisspeicherheizung“ an das Versorgungsnetz angeschlossen und in Betrieb genommen werden. Die Kosten für Heizung und Warmwasser konnten so um durchschnittlich 50 Prozent gesenkt werden.

Mit einem Fassungsvermögen von 1500 Kubikmetern setzt der neue Eispeicher, der auf der Grünfläche zwischen zwei Gebäudeketten des Wohnquartiers Wilstorf in das Erdreich eingebaut wurde, neue Maßstäbe. Der unterirdische Hohlkörper misst 4 m in der Höhe und 20 m im Durchmesser und fasst 1,68 Millionen Liter Wasser, dies entspricht 1.680 m3. Damit werden 483 Wohnungen eines alten Bestandswohngebietes an Roseggerstraße, Metzenberg und Tilemannhöhe mit Wärme versorgt werden, die vorher nur über Elektrospeicheröfen beheizt wurden.

Der Eisspeicher nimmt im Sommer Solarwärme, Wärme aus der Luft und Wärme aus dem Erdreich auf. Hierzu wurden drei Solar-Luft-Kollektoren mit einer Gesamtfläche von 430 m2 errichtet. Das den Eisspeicher umgebende Erdreich dient einerseits als Isolierung, andererseits als Wärmequelle. Im Winter entzieht dann eine Wärmepumpe dem Speicher Energie, um damit die Wohnungen zu beheizen und Brauchwasser zu erwärmen.

Da die Gebäude des Eisenbahnbauverein Harburg in Wilstorf mehr als 50 Jahre alt sind und die Gebäudehüllen nicht auf einen modernen Wärmedämmstandard gebracht werden sollten, wird die Wärmepumpe der Eisspeicherheizung durch einen Brennwertkessel ergänzt, um die Wärmeversorgung auch an sehr kalten Wintertagen, zu Spitzenlastzeiten, zu sichern. Die Eisspeicherheizung deckt dennoch rund 3/4 des Wärmebedarfs und spart rund 1.200 Tonnen CO2 pro Jahr.

Steckbrief:
Wohnquartier aus den 1950er Jahren in Hamburg-Wilstorf

Objekt: Wohnquartier aus den 1950er Jahren
Strasse: Roseggerstraße
Ort: 21079 Hamburg-Wilstorf
Baujahr: 01.05.2014
Wärmepumpen-Hersteller: Eisspeicher: isocal HeizKühlsysteme GmbH (heute Viessmann Group); Ammoniak-Wasser-Absorptionsanlage: Colibri b.v.
Beteiligte Unternehmen: ÖKOPLAN Büro für zeitgemäße Energieanwendung
Anwendung: Heizen
Wärmequellen: Eisspeicher
Technik: Sole-Wasser-Wärmepumpe
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Wärmepumpen in der Umgebung von Hamburg-Wilstorf

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!