Ansicht der Leo-Leistikow-Allee 91 im Januar 2019 (Foto: waermepumpe-regional.de)

Ansicht der Leo-Leistikow-Allee 91 im Januar 2019 (Foto: waermepumpe-regional.de)

Hamburg-Uhlenhorst: Wohnquartier Finkenau heizt mit Erdwärme

Genau auf der Grenze von Barmbek-Süd und dem Hamburger Stadtteil Uhlenhorst entstanden in der Nähe des Eilbekkanals 40 geförderte Wohnungen in einem klimaneutralen Plusenergiehaus. Besonderes Merkmal der vom Altonaer Spar- und Bauverein errichteten Gebäude ist das zukunftsweisende ökologische Konzept, das unter anderem auch die Nutzung von Erdwärme zur Versorgung mit Wärme und Warmwasser beinhaltet.

Der Altonaer Spar- und Bauverein hat im neuen Baugebiet Leo-Leistikow-Allee 9 / Leo-Leistikow-Allee 91 an der Finkenau (Uhlenhorst) rund 40 Wohnungen in besonders energiesparender Bauweise gebaut. Besonderes Merkmal der Gebäude in Nähe der U-Bahnstation Mundsburg und Hamburger Meile ist das zukunftsweisende ökologische Heiz- und Energie-Konzept.

Dies beinhaltet nicht nur den „Effizienzhaus-Plus-Standard“ der Wohngebäude, sondern unter anderem auch die Nutzung von Erdwärme per Sole-Wasserwärmepumpe und Solarwärme zur Versorgung mit Heizwärme und Warmwasser. Erdwärme und Solarenergie werden aufgrund der sehr guten Dämmung der Gebäude als Ergänzungsheizung bezeichnet, da die Effizienzhäuser im Wohnquartier Finkenau keine Nullheizenergiehäuser sind.

Zusätzlich erzeugen Photovoltaikflächen Solarstrom, beispielsweise für die haustechnischen Anlagen. Als Plusenergiehaus gewinnt der Neubau somit mehr Energie, als er von außen bezieht. In Kooperation mit Hamburg Energie kann der durch die Photovoltaikanlage auf dem Dach erzeugte Solarstom als Mieterstrom bezogen werden. Ladestationen für E-Bikes und E-Fahrzeuge sind in der Tiefgarage geplant.

Darüber hinaus gibt es Smart-Meter-Zähler, die den Bewohnern umfangreiche Strom-Verbrauchsdaten liefern und zu einer individuellen aktiven Verbrauchssteuerung beitragen. Das SmartBuilding System sorgt für die optimierte Energieverwendung im Gebäude. Die Bewohner stellen ihre Nutzungszeiten und Wunschtemperaturen an einem WohnungsManager ein und regeln so unter anderem die Heizkörperthermostate und Verschattung. Die Bewohner erhalten hierzu dann aktuelle Informationen zu ihrem Verbrauch und zum Wetter.

Steckbrief:
Wohnquartier Finkenau in Hamburg-Uhlenhorst

Objekt: Wohnquartier Finkenau
Strasse: Leo-Leistikow-Allee 9 / Leo-Leistikow-Allee 91
Ort: 22081 Hamburg-Uhlenhorst
Baujahr: 01.10.2017
Anwendung: Heizen
Wärmequellen: Solarthermie , Erdwärme
Technik: Sole-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: Altonaer Spar- und Bauverein
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Wärmepumpen in der Umgebung von Hamburg-Uhlenhorst

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!