(Foto: raumbüro architektur Dipl.-Ing. (FH) Architekt Matthias Seiberlich)

(Foto: raumbüro architektur Dipl.-Ing. (FH) Architekt Matthias Seiberlich)

Blankenese: Neue Reihenhäuser heizen mit Eisspeicher

Die Hamburger Baugenossenschaft dhu hat in der Bargfredestraße in Blankenese als Ersatz für drei Reihenhauszeilen aus den 1950er Jahren und ein Mehrfamilienhaus von Juni 2016 bis Dezember 2018 insgesamt 39 Wohneinheiten in moderner Holztafelbauweise errichtet. Energetisch besonders interessant ist das Wärmepumpenkonzept, das einen Eisspeicher als Wärmequelle nutzt.

Die vier zweigeschossigen Gebäudezeilen mit einer dreigliedrigen Bekleidung der vorgehängten hinterlüfteten Fassaden wurden in zwei Bauabschnitten umgesetzt (1. BA: Juni 2016 – September 2017, 2. BA: April – Dezember 2018), so dass Bestandsmieter aus den alten Häusern in die zwei zuerst errichteten Gebäude ziehen können, das barrierefreie Mehrfamilienhaus oder die erste Reihenhauszeile.

Erstmals setzte die dhu hier auf die sogenannte Holzrahmenbauweise, bei der vorgefertigte Elemente verarbeitet werden. Die Gebäude wurden in Holzbauweise errichtet und entsprechen dem Standard „KfW-Effizienzhaus 55“. Eine Kombination aus guter Dämmung und Wärmepumpen-Beheizung schont sowohl die Umwelt und Ressourcen als auch das Budget der künftigen Bewohner. Eine Besonderheit stellt hier der Eisspeicher als Wärmequelle dar.

Steckbrief:
dhu Reihenhäuser in Holztafelbauweise in Hamburg-Blankenese

Objekt: dhu Reihenhäuser in Holztafelbauweise
Strasse: Bargfredestraße
Ort: 22587 Hamburg-Blankenese
Baujahr: 01.12.2018
Beteiligte Unternehmen: raumbüro architektur Dipl.-Ing. (FH) Architekt Matthias Seiberlich
Anwendung: Heizen
Wärmequellen: Eisspeicher
Technik: Sole-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: raumbüro architektur
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Wärmepumpen in der Umgebung von Hamburg-Blankenese

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!