Beim Spatenstich im November 2010 in Gehrden Foto: Region Hannover

Beim Spatenstich im November 2010 in Gehrden Foto: Region Hannover

Hannover-Gehrden: Kita wird mit Wärmepumpen-Technik beheizt

Auf dem Gelände des Klinikums Robert Koch in Gehrden ist im Oktober 2011 eine neue Kindertagesstätte für 45 Krippen- und Kindergartenkinder entstanden. Der Neubau bietet den Kindern mehr Platz und verbraucht deutlich weniger Energie als die derzeitige, direkt daneben gelegene Kita (mittlerweile abgerissen). Mitverantwotlich ist eine Wärmepumpe und eine Solarthermie-Anlage auf dem Dach.

Die neue Kindertagesstätte bietet auf 530 Quadratmetern Platz für drei Gruppen. Die Räume sind nach Süden ausgerichtet, vorgelagerte Terrassen ermöglichen den ebenerdigen Zugang zum weitläufigen Außengelände am Waldrand. Leitgedanke des Entwurfs sei es gewesen, Gemeinschaft und Individualität zu verbinden.

 "Daher sind in den Gruppenräumen auch Rückzugsmöglichkeiten für die Kinder integriert", sagte Frank Kost vom ausführenden Büro Architektur Pape & Kost aus Hemmingen. Außerdem leiste der Bau einen Beitrag zum Klimaschutz: "Sonnenkollektoren auf dem Dach und eine Wärmepumpe beheizen das Gebäude, so dass es keinen Gasanschluss benötigt und unabhängig ist von fossilen Brennstoffen", so der Bauingenieur.

Finanziert wurde das Vorhaben mit Mitteln des Konjunkturprogramms, die Baukosten betrugen 1,15 Millionen Euro.

Steckbrief:
Kita-Neubau in Gehrden

Objekt: Kita-Neubau
Strasse: Dammstraße 1
Ort: 30989 Gehrden
Baujahr: 01.10.2010
Beteiligte Unternehmen: Büro Architektur Pape & Kost
Anwendung: Heizen
Wärmequellen: Solarthermie , Erdwärme
Technik: Sole-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: Region Hannover
Projekt vorschlagen

Bildmaterial: Hannover-Gehrden: Kita wird mit Wärmepumpen-Technik beheizt

Entdecke alle Wärmepumpen in der Umgebung von Gehrden

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!