Namensgebend für den 60 m hohen Gebäudekomplex AXIS sind die besonderen Blickachsen. (Foto: Wilma Immobilien GmbH)

Namensgebend für den 60 m hohen Gebäudekomplex AXIS am westlichsten Eingang des Europa-Viertels sind die besonderen Blickachsen, die das Gebäude mit seiner organisch anmutenden, nach Süden hin abgetreppten Fassade seinen Bewohnern zwischen Frankfurter Skyline, Taunus, Odenwald und dem Europaviertel bietet.

Wohnhochhaus in Frankfurt erhält Energie durch Abwasser

Das Wohnhochhaus AXIS in Frankfurt ist seit Mai 2016 bewohnt und hat eine fast drei Jahre Bauzeit hinter sich. Die Energie des Luxus-Objekts kommt mithilfe innovativer Technik ins Gebäude.

Die Abwasserwärmetauscheranlage von Viessmann im AXIS schöpft die Heizenergie aus der im Abwasser enthaltenen Energie. Mit einer Heizleistung von 440 kW und einer Kühlleistung von 640 kW liefert die Wärmepumpe 100 Prozent der Energie, die zum Heizen und zum Kühlen in den Wohnungen in AXIS benötigt werden.

Der Einsatz dieser Abwasserwärmetauscheranlage ist Teil des Umweltkonzepts des AXIS-Ensembles und der Wilma Wohnen Süd GmbH. Zahlreiche weitere Maßnahmen, wie eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und eine effiziente Beleuchtung mittels LEDs, runden das Umweltkonzept ab.

Zudem wird AXIS im so genannten KfW55 Standard ausgeführt und ist das erste Wohnhochhaus in Frankfurt, das diese hohen energetischen Kriterien für diesen Standard erfüllt.

Steckbrief:
Modernes Wohngebäude aus dem Jahr 2016 in Frankfurt

Objekt: Modernes Wohngebäude aus dem Jahr 2016
Strasse: Europa-Allee
Ort: 60486 Frankfurt
Baujahr: 01.05.2016
Leistung in kW: 440kw
Wärmepumpen-Hersteller: Viessmann
Beteiligte Unternehmen: Wilma Wohnen
Anwendung: Heizen & Kühlen
Wärmequellen: Abwärme (Abwasser)
Technik: Abwasser-Wärmepumpe
Quelle: Wilma
Projekt vorschlagen

Bildmaterial: Wohnhochhaus in Frankfurt erhält Energie durch Abwasser

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!