Wärmepumpe sorgt für warmes Duschwasser für Mietrad-Fahrer Foto: kermi GmbH

Der Duschbereich der Fahrrad-Mietstation wird von einer Wärmepumpe mit warmen Duschwasser versorgt. Foto: kermi GmbH

Wärmepumpe liefert warmes Duschwasser für Mietradler in Düsseldorfer Büroimmobilie

Bei der Renovierung eines Düsseldorfer Bürohauses richteten die Bauherren, die Bahners & Schmitz GmbH, eine Mietfahrradstation mit Duschbereich ein, um das Mietobjekt attraktiver zu machen. Das Duschwasser dafür liefert eine effiziente Trinkwasserwärmepumpe (Typ: x-change fresh) von Kermi.

Das Bürogebäude nahe des Grafenberger Waldes wurde umfassend modernisiert und mit modernster Glasfaser-Kommunikationstechnik und multifunktionalen Tagungsräumen ausgerüstet. Zudem wurde die Ausweitung des Fahrradwegenetzes in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt in das Planungskonzept einbezogen. Es sah vor, im Bereich der Tiefgarage eine Mietstation für Fahrräder (zu errichten, die die Mieter nutzen können: elektrounterstützte City- und Mountainbikes, deren Akkus sich via eine spezielle Ladestation am Empfang während der Arbeitszeit und/oder über Nacht aufladen lassen. Die Citybikes sind praktisch für den täglichen Weg zur Arbeit, die Mountainbikes eher für einen Ausflug in den Grafenberger Wald, den man in einer längeren Pause oder nach Feierabend machen kann.

Gegen die Nutzung von Fahrrädern für den Weg zur Arbeit oder einen Ausflug während der Pause spricht oft, dass Sanitäreinrichtungen fehlen, um sich anschließend frisch zu machen. In der Düsseldorfer Büroimmobilie wurde deshalb ein 40m² großer Umkleide- und Duschbereich zwischen Tiefgarage und Empfang installiert.

Die Bereitstellung von Warmwasser für die Duschen war eine Herausforderung, denn alle vier projektierten Duschplätze sollten parallel mit hygienisch einwandfreiem Warmwasser versorgt werden. Durchlauferhitzern kamen nicht in Frage, da eine 400-V-Spannungsversorgung fehlte. Deshalb wurde schließlich eine effiziente Trinkwasserwärmepumpe mit einem COP-Wert von 3,3 (A20/W55) eingebaut, die Raum-, Ab- oder Außenluft zur Trinkwassererwärmung nutzt. Der in die Pumpe eingebaute Speicher aus innenglasiertem Stahlblech fasst 258 Liter. Innerhalb 24 h lassen sich damit bis zu 850 l Wasser erwärmen. Integriert ist zudem ein extra E-Heizstab (Heizleistung: 2 kW). Die Hartschaumdämmung aus Polyurethan mindert die Wärmeverluste.

Die Trinkwasserhygiene wird gewährleistet, indem das Wasser im Speicher bei Normbetrieb bis maximal 62 °C erhitzt wird. Um den Keimbefall zu minimieren, gibt es einen programmierbaren Legionellenschutz, der die Temperatur des gespeicherten Wassers einmal pro Woche auf 70 °C erhöht. Auch die Energie dafür kommt von der Wärmepumpe und dem Heizstab. Für sämtliche Funktionen der Wärmepumpe genügt eine 230-V-Steckdose. Die Wärmepumpe punktet mit ihren kompakten Maßen: Sie besetzt weniger als 1 m² Stellfläche.

Die für den Betrieb der Wärmepumpe nötigen Luftmassen saugt diese direkt über den Duschkabinen ab. Ein eingebautes Hocheffizienzgebläse transportiert diese zur Wärmepumpe. Damit entzieht man dem Raum warm-feuchte Luft. Hat sie die Wärmepumpe durchlaufen, ist sie kühler und trockener und wird dem Raum wieder zugeführt. Die Wärmepumpe erwärmt demnach das Duschwasser und trägt zum Bautenschutz bei. Eine Photovoltaik-Anlage ist geplant, um den Betrieb der Wärmepumpe noch autarker zu machen.

Steckbrief:
Büroimmobilie in Düsseldorf

Objekt: Büroimmobilie
Strasse: Mörsenbroicher Weg 200
Ort: 40470 Düsseldorf
Wärmepumpen-Hersteller: Kermi GmbH
Beteiligte Unternehmen: Düsseldorfer Niepmann GmbH, Bahners & Schmitz GmbH
Anwendung: Heizen
Technik: Luft-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: Hocheffiziente Duschlösung mit Trinkwasserwärmepumpe
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Wärmepumpen in der Umgebung von Düsseldorf

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!