(Foto: HEUER FAUST ARCHITEKTEN)

(Foto: HEUER FAUST ARCHITEKTEN)

Lore-Lorentz-Schule erste Passivhausschule in Düsseldorf

Die Düsseldorfer Lore-Lorentz-Schule in der Schlossallee ist die erste Schule im Passivhausstandard in der Landeshauptstadt. Verantwortlich zeichnen u.a. die besonders gut gedämmte Gebäudehülle, eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und eine Erdwärmeheizung, die die nötige Restwärme umweltfreundlich erzeugt.

Die Lore-Lorentz-Passivhaus-Schule in Düsseldorf mit der ins Auge fallenden roten Fassade hat lediglich einen Heizenergiebedarf von nur ca. 15 kWh/m2a. Dieser Heizenergiebedarf wird über eine Sole/Wasser-Wärmepumpe mit Erdwärmesonden erzeugt. Abgegeben wird diese Wärme über ein Nachheizregister in der Lüftungsanlage und über eine Betonkerntemperierung.

Die Betonkerntemperierung hat den großen Vorteil, dass auch innerhalb des Gebäudes ein Ausgleich geschaffen werden kann, wenn der südliche Gebäudeteil bereits zu überhitzen droht und der nördliche noch beheizt werden muss. Dann kann diese Wärme verlagert oder auch in die Sonden ins Erdreich abgeführt werden.

Die Lore-Lorentz-Passivhaus-Schule in Düsseldorf wird überdies über die einstrahlende Sonnenenergie als auch interne Wärmegewinne durch die Körperwärme der im Gebäude befindlichen Menschen sowie der Abwärme von Computern etc. beheizt. Eine übermäßige Erwärmung des Gebäudes im Sommer wird durch außen vor den Fenstern der Klassenräume angebrachte Raffstore mit Tageslichtlenkung verhindert.

Steckbrief:
Passivhaus-Schule in Düsseldorf

Objekt: Passivhaus-Schule
Strasse: Schloßallee 14
Ort: 40229 Düsseldorf
Baujahr: 01.06.2009
Anwendung: Heizen & Kühlen
Wärmequellen: Erdwärme
Technik: Sole-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: EnergieAgentur.NRW
Projekt vorschlagen

Entdecke alle Wärmepumpen in der Umgebung von Düsseldorf

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!