Büchen: Wärmepumpe spart Kulina Hallen-Neubau Heizkosten

Die Kulina Zerspanungstechnik & Maschinenbau in Büchen setzte beim Bau einer neuen Produktionshalle auf den KfW 55 Standard u.a. mit einer Wärmepumpe und Photovoltaikanlage.

Das auf die Bearbeitung von Dreh- und Frästeilen spezialisierte Familienunternehmen im Kreis Herzogtum Lauenburg beschäftigte sich bereits bei der Planung der neuen Produktionsstätte intensiv mit dem Thema Ressourcenschonung. Es galt u. a. die Maschinen auf 20°C zu temperieren, die Abwärme nicht länger zu verschwenden und neben der Wirtschaftlichkeit auch ein gutes Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter zu schaffen.

Dieser Zielsetzung trägt Kulina mit einem breiten Maßnahmenmix Rechnung. Das gesamte Firmengebäude verfügt heute über eine hochisolierende Dreifachverglasung und wird über eine Fußbodenheizung mit Wärme versorgt.

Die Energie für die Raumwärme kommt von einer Luftwärmepumpe, die Nutzung von Erdwärme hätte sich z. B. wirtschaftlich nicht gerechnet. Zudem erfolgt die Nutzung der Abwärme der Maschinen zur Beheizung der Nebenräume. Dies spart im Vergleich zum alten Standort insgesamt rund 10.000 Euro pro Jahr Gaskosten ein.

Zusätzlich wurde eine Photovoltaikanlage mit einer Nennleistung von 100 kWp in Betrieb genommen. Diese versorgt die Produktion mit reinem Ökostrom von jährlich bis zu 85.000 kWh Strom. Zuviel produzierter Strom wird – vor allem am Wochenende und an sonnenreichen Tagen – in das öffentliche Netz eingespeist.

Flexible Oberlichter und zahlreiche, großflächige Fenster ermöglichen es auf einen hohen Anteil künstlichen Lichtes zu verzichten. Falls zusätzliche Beleuchtung benötigt wird, stehen innen und außen hocheffiziente LED-Einheiten zur Verfügung. Die Maschinen verfügen über eine Energiesparschaltung, das Kühlwasser ist für schnellere Betriebsbereitschaft temperiert und die Elektrogabelstapler werden mit eigenem PV-Strom versorgt.

Steckbrief:
Produktionshalle in Büchen

Objekt: Produktionshalle
Ort: Büchen
Anwendung: Heizen
Wärmequellen: Abwärme (Abluft) , Luftwärme
Technik: Luft-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: ZUKUNFT ZEIGEN Klima- und Umweltschutz in Unternehmen - Firmen aus dem Herzogtum Lauenburg stellen ihre Projekte vor
Projekt vorschlagen

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!