engelbert strauss workwearstore® am Standort in Biebergemünd (Foto: engelbert strauss GmbH & Co. KG)

engelbert strauss workwearstore® am Standort in Biebergemünd (Foto: engelbert strauss GmbH & Co. KG)

Engelbert Strauss Unternehmenscampus wird mit Wärmepumpe beheizt

Das Familienunternehmen Engelbert Strauss mit Sitz in Biebergemünd stellt Berufsbekleidung für Bauarbeiter her – mit Erfolg: die Firma wächst stetig und musste bereits mehrfach baulich erweitert werden. Der neu gebaute Unternehmenscampus wird Großteils mit erneuerbarer Energie versorgt, Hauptwärmequelle ist eine Wärmepumpe mit 110 Erdwärmesonden.

Der neue Unternehmenscampus besetzt eine Fläche von rund 50.000 Quadratmetern und umfasst in zwei Einheiten die neue Hauptverwaltung und den Workwearstore zum Direktverkauf der Arbeitskleidung.

Der Neubaukomplex liegt inmitten von Wald, Wiesen und Feldern, direkt an der A 66 zwischen Frankfurt und Fulda. Die Hauptverwaltung befindet sich in einem flügelartigen Bau mit großer Eingangshalle. Als Herzstück des Gebäudes ist sie Treffpunkt, Ausstellungsfläche und Verteiler für die vier Büroriegel drumherum. Die sind 15 Meter tief, 3-, und 4-geschossig und bieten Platz für die Büros der rund 300 Mitarbeiter und für 2-geschossige Werkhalle – eine Art Kreativwerkstatt mit extra Büro- und Besprechungsräumen. Außerdem gehören eine Kantine, eine Tiefgarage und Sondernutzungsbereiche wie die hauseigene Akademie für Lehrveranstaltungen, der Fitnessbereich und die Räume für die Kinderbetreuung dazu.

Das, was die Neubauten an Energie benötigen, wird Großteils aus erneuerbaren Quellen gedeckt: Eine Wärmepumpenheizung ist primärer Wärmeerzeuger. Sie verarbeitet Energie, die ein Feld bestehend aus 110 Erdsonden liefert, die bis zu 99 Meter tief in die Erde gründen. Ein zudem installierter Gas-Brennwertkessel soll in Spitzenlastzeiten und als redundante Wärmeversorgung einspringen. Die Gesamtheizlast des Gebäudekomplexes inklusive der Lüftung wird auf circa 900 kW beziffert. Die Heizzentrale hat ihren Sitz über der Verkaufshalle: Von ihr aus wird die Wärme an die Wärmeverteiler (Niedertemperatur-Heizflächen wie Heizkörper, Flächenheizung, Konvektoren) geschickt.

Die mechanische raumlufttechnische Anlage (RLT-Anlage) be- und entlüftet alle Nutzräume. Sie ist mit Wärmerückgewinnungssystemen ausgerüstet (Wärmerückzahl: > 80 %). Um die Kälteleistungen zu mindern, kommen RLT-Anlagen mit einer adiabaten Abluftkühlung zum Einsatz. Die Heizregister der RLT-Anlage versorgt auch die Wärmepumpe mit Wärme.

Eine 330-kWp-Photovoltaik-Anlage mit einer Fläche von etwa fünf Handballfeldern auf dem Dach der Verkaufshalle liefert einen Großteil des Stroms, den der Gebäudekomplex verbraucht. Auf den Dächern anfallendes Regenwasser wird in einer Regenwasserzisterne gesammelt und zum Spülen der WC sowie zum Bewässern der Außenanlagen genutzt.

Steckbrief:
Unternehmenscampus in Biebergemünd

Objekt: Unternehmenscampus
Strasse: Frankfurter Str. 104 - 108
Ort: 63559 Biebergemünd
Baujahr: 04.02.2015
Beteiligte Unternehmen: ATP Architekten Ingenieure, Frankfurt, Strauss Trading, Biebergemünd
Anwendung: Heizen
Wärmequellen: Erdwärme
Technik: Wasser-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: engelbert strauss GmbH & Co. KG
Projekt vorschlagen

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!