Wärmepumpen beheizen und kühlen Augsburger WM-Stadion mit Grundwasser - hier: Blick ins Augsburger WM-Stadion (Foto: Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.)

Wärmepumpen beheizen und kühlen Augsburger Fußball-Stadion

Das Augsburger Stadion - die WWK Arena - heizt und kühlt CO2-neutral. Zwei Grundwasserwärmepumpen mit einer Heizleistung von je 645 Kilowatt liefern Wärme und Kälte. Westlich des Stadions befinden sich zwei Brunnen, die stündlich bis zu 200.000 Liter Grundwasser hochpumpen. Dieses Konzept macht es zum ersten CO2-neutralen Stadion der Welt.

Zwei Grundwasserwärmepumpen mit einer Heizleistung von je 645 Kilowatt liefern Wärme und Kälte. Westlich des Stadions befinden sich zwei Brunnen, die stündlich bis zu 200.000 Liter Grundwasser hochpumpen. Das Wasser hat auch im Winter eine Temperatur von etwa 10 Grad.

Durch die Verdampfung und Verdichtung eines Kältemittels in der Wärmepumpe wird die Temperatur gesteigert, um bis zu 12.000 Liter Wasser in einem Heizungsspeicher auf bis zu 60 Grad zu erhitzen. Über einen Wärmetauscher wird die Wärme dann auf den Heizungskreislauf des Stadions übertragen und heizt im Winter den Rasen, den gesamten VIP- und Logentrakt, die Umkleidekabinen und alle weiteren Räume wie die Büros. Im Sommer wird die Kälte des Grundwassers zur Kühlung des Stadions genutzt.

So spart das Augsburger Stadion jährlich etwa 750 Tonnen CO2 ein. Das entspricht den jährlichen CO2-Emissionen von ungefähr 200 neuen Einfamilienhäusern. Damit ist Augsburg das weltweit einzige Stadion, das mit Wärmepumpen CO2-neutral heizt und kühlt.

Das ambitionierte Projekt wurde von der Lechwerke AG und den Stadtwerken Augsburg geplant und umgesetzt. "Es hat von Beginn an viel Spaß gemacht, das Energiekonzept für das Stadion zu erarbeiten. Mit der Umsetzung haben wir ein Zeichen für die klimafreundliche Technologie der Wärmepumpe gesetzt", so Paul Waning, von 2003 bis 2012 Vorstandsmitglied der Lechwerke.

Aus Sicht der Energieefiizienz kann sich aber auch die 2017 errichtet neue Fassade der WWK ARENA sehen lassen. Sie besteht aus einem Geflecht aus aluminiumeloxierten Einzelstäben. Diese werden auf einer Gesamtlänge von mehr als 20.000 Metern in drei Ebenen plus Lichtebene montiert. Beleuchtet wird das Geflecht durch 135 eingebundene Leuchtstäbe mit LED-Ausstattung sowie Mastleuchten mit hochmodernen, energiesparenden LED-Leuchtstrahlern. Die Grundausleuchtung mit den LED Stäben- und Strahlern erfolgt in den Farben rot, grün und weiß. Entwickelt und geplant wurde die Fassadengestaltung von den Stadionarchitekten Bernhard & Kögl Stadionplanungsgesellschaft bR.

Steckbrief:
Fußballstadion WWK ARENA in Augsburg

Objekt:Fußballstadion WWK ARENA
Strasse:Bürgermeister-Ulrich-Straße 90
Ort:86199 Augsburg
Baujahr:01.10.2011
Leistung in kW:1290kw
Anwendung:Heizen & Kühlen
Wärmequellen:Grundwasser
Technik:Wasser-Wasser-Wärmepumpe
Quelle:energie-experten.org
Projekt vorschlagen

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!