Von links: Die Unternehmer Dr. Peter Schorr, Edgar Inhofer, August Inhofer und Karl Inhofer unter der neuen Inhofer-Brücke. Foto: Inhofer

Von links: Die Unternehmer Dr. Peter Schorr, Edgar Inhofer, August Inhofer und Karl Inhofer unter der neuen Inhofer-Brücke. Foto: Inhofer

Senden bei Ulm: Möbelhaus setzt auf Grundwasser-Wärmepumpe

Möbel Inhofer in Senden hat im Juli 2009 einen vier Millionen Euro teuren Anbau eröffnet. „Die Inhofer Brücke zu Europas größter Wohnwelt“ überzeugt durch innovative Bauweise und verbindet das Haupthaus mit dem neu erschlossenen Parkplatz mit 250 Stellplätzen auf 8600 Quadratmetern. Für den Neubau der „Inhofer-Brücke zu Europas größter Wohnwelt“ wurden vier Millionen Euro investiert. Etwa 30 Prozent der Investitionssumme wurde für innovative Umweltstandards wie eine Grundwasser-Wärmepumpe, optimale Isolierung, energiesparende Beleuchtung und Dachbegrünung verwendet.

Steckbrief:
Geschäftsgebäude in Senden

Objekt: Geschäftsgebäude
Strasse: Ulmer Straße 50
Ort: 89250 Senden
Baujahr: 01.07.2019
Beteiligte Unternehmen: Inhofer Möbel
Anwendung: Heizen
Wärmequellen: Grundwasser
Technik: Wasser-Wasser-Wärmepumpe
Quelle: Inhofer Möbel
Projekt vorschlagen

Bildmaterial: Senden bei Ulm: Möbelhaus setzt auf Grundwasser-Wärmepumpe

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!