Projektdetails

(Foto: EUREF AG)

EUREF-Campus Berlin: Wärmepumpen von Anfang an dabei

Der EUREF-Campus in Berlin um den markanten Gasometer in Schöneberg ist Standort vieler Unternehmen aus den Bereichen Energie, Nachhaltigkeit und Mobilität. Daher liegt es nahe, dass auch auf dem Der EUREF-Campus in Berlin Wärmepumpen zum Einsatz kommen, um umweltfreundlich Wärme und Kälte zu erzeugen.

Seit Beginn der Standortentwicklung in 2008 haben sich auf dem EUREF-Campus nationale und internationale Unternehmen und Forschungseinrichtungen angesiedelt. Ökologisch und ökonomisch nachhaltige Lösungen machen den Büro- und Wissenschaftscampus zu einem europaweit einmaligen Zentrum für innovative Zukunftsprojekte.

Die nach und nach entstandenen Neubauten genügen strengen Energieeffizienzkriterien und sind mit neuester CO2-neutraler Heiz- und Kühltechnik ausgestattet: energiesparende Dämmstoffe, dreifach verglaste Fenster, intelligente Fassaden und andere Bauteile aus gesundheits- und umweltverträglichen Materialien.

Bereits 2012 gab es öffentlich nutzbare Ladestationen für E-Autos auf dem Campusgelände, die aus regenerativen Energien gespeist werden und bis zu 30 Elektrofahrzeuge gleichzeitig laden können. Auch die ersten neuartigen Windräder sowie 90 dezentrale Fotovoltaik-Anlagen, zwei Wärmepumpen und ein Biogas-Blockheizkraftwerk waren damals bereits in Betrieb.

Ein „Micro Smart Grid“, ein kleines intelligentes Stromnetz, kann in Echtzeit genauestens verfolgen und überwachen, wo auf dem gesamten Campus wie viel Strom verbraucht wird. Wenn morgens das Licht angeht oder wenn Günther Jauch unter heißem Scheinwerferlicht mit seinen Talkgästen diskutiert, dann gibt es extreme Ausschläge auf den Bildschirmen.

Steckbrief

Strasse:EUREF-Campus 13
Ort:10829 Berlin-Schöneberg
Baujahr:01.08.2012
Anwendung: Heizen & Kühlen
Wärmequellen: Erdwärme
Technik: Sole-Wasser-Wärmepumpe
Quelle:TU Berlin
Projekt vorschlagen

Sie heizen mit einer Wärmepumpe?

Stellen Sie hier anderen Interessierten Ihr Projekt vor!